Samariterverband Uri
Berichte
Home Kurse RSS-Feed
News Berichte Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008 Archiv 2007 Archiv 2006 Archiv 2005 Archiv 2004 Archiv 2003 Archiv 2002 Archiv 2001 Bilder Adressen Vereine Kalender Formulare Wissenswertes Kontakt Links Suche

AED Standorte

Standorte AED Geräte Uri
 
Am Freitag, 28.10.16 trafen sich die Präsidentinnen und Präsidenten sowie die Verantwortlichen von der Technik der Urner Samaritervereine im Hotel/Restaurant Krone in Attinghausen zum Infoabend.
Verbandspräsident Richi Gnos durfte aus fast allen Urner Samariter-Vereinen die Verantwortlichen aus den Vorständen und der Technik begrüssen. Das vom Schweizerischen Samariterbund SSB lancierte Projekt "Schulsamariter" wurde von Cornelia Stoimenov Ressortverantwortliche Jugend vorgestellt. Dabei geht es in den Schulen darum, Schülerinnen und Schüler für die erste Hilfe auszubilden. Sie sollen befähigt werden, bei einem Unfall oder andern sanitätsdienstlichen Angelegenheiten bei ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Erste Hilfe leisten zu können und wenn nötig weitere Massnahmen einzuleiten. Vereine die dieses Projekt umsetzten möchten, können sich an die Gemeinde oder an die Schule (Schulleitung) wenden.
Instruktor Toni Jauch, verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung orientierte über den Aus- und Weiterbildungsweg bei den Kursleiterinnen und Kursleitern sowie den Samariterlehrerinnen und Samariterlehrern. Es wird Vereine geben, die sich die Frage stellen müssen, ob sie noch Kursleiterinnen und Kursleiter brauchen und wenn ja, wie viele? Bei Vereinen die kaum noch Kurse durchführen können, kann es sinnvoll sein die Kursleiterin oder den Kursleiter aus anderen Vereinen beizuziehen. Neu müssen die Kursleiterinnen und Kursleiter alle Kurse bei einer zentralen Stelle melden, damit sie die Berechtigung, weiterhin Kurse erteilen zu können, nicht verlieren. Im Dezember dieses Jahres wird es neue Kursunterlagen geben, diese sind dann ab 01.01.17 verbindlich. Da die Arbeit bei den Instruktorinnen und Instruktoren immer grösser wird, sind die personellen Engpässe vorprogrammiert. Deshalb werden neue Kräfte gesucht und angesprochen werden.
Von zwei Vereinen sind auch Anträge eingegangen. Zum einen geht es um die Umverteilung der Einnahmen aus der Altkleidersammlung, damit würde mehr Geld an die Vereine zurück fliessen. Zum andern ist die Entschädigung der Kursleiterinnen und Kursleiter sowie der Samariterlehrerinnen und Samariterlehrer, die bei anderen Vereinen Kurse und Übungen leiten, Gegenstand von Diskussionen. Der Verbandsvorstand wird sich damit auseinander setzen und auf Grund der Rückmeldungen aus den Vereinen entsprechende Vorschläge und Richtlinien ausarbeiten.

Bilder zum Bericht:

Leider keine Bilder zu diesem Bericht...

Am Freitag, 19. Mai 2017 trafen sich die Delegierten der Urner Samaritervereine in der Aula in Bürglen zur Jahresversammlung. ..
An der 80. Generalversammlung des Samaritervereins Silenen konnten sämtliche Geschäfte speditiv über die Bühne gebracht werden. Im Vorstand übergab Andrea Echser das Präsidium an Jasmin Baumann...
aktueller Termin
27.10.2017: Präsidenten- und TA-Chef-Konferenz
nach oben Impressum Email