Samariterverband Uri
Berichte
Home Kurse RSS-Feed
News Berichte Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008 Archiv 2007 Archiv 2006 Archiv 2005 Archiv 2004 Archiv 2003 Archiv 2002 Archiv 2001 Bilder Adressen Vereine Kalender Formulare Wissenswertes Kontakt Links Suche

AED Standorte

Standorte AED Geräte Uri
 
Letzen Samstag, 5. April 2008, wurde an der 81. Delegiertenversammlung des Samariterverbandes Uri in der Turnhalle Bristen der neue Präsident vorgestellt und zahlreiche Ehrungen durchgeführt.
Die Delegiertenversammlung, die von den Samaritervereinen Bristen und Amsteg zusammen organisiert wurde, war vor allem durch Ehrungen und Verabschiedungen von verschiedenen Vereinsmitgliedern geprägt. Die grösste Veränderung in Sachen Verabschiedung und Begrüssung erlebte der Vorstand, indem Präsidentin Helen Eller-Herger nach einer rund sechs jährigen Amtszeit ihr Amt an Christian Naef übergibt. "Hellen Eller-Herger war eine gute Präsidentin, die den Verein die letzten sechs Jahre mit einer guten weiblichen Hand geführt hat," bestätigt Pressechef Urban Camenzind. Da war es umso verständlicher, dass sie bei der speziellen Ehrung durch den Vizepräsidenten Rolf Herger mit den Tränen zu kämpfen hatte.

Nicht ganzer Rückzug

Sich ganz zurückziehen kommt für die Ex-Präsidentin aber noch nicht in Frage, denn sie wird dem Vorstand noch für ein ganzes Jahr bei allfälligen Fragen hilfsbereit zur Seite stehen.
Neben der Präsidentin verlässt auch Kassier Joe Zberg-Zgraggen, Vizepräsident Rolf Herger und Jugendarbeitverantwortliche Isabella Herger den Vorstand. Joe Zberg-Zgraggen wird in seinem Amt als Kassierer durch Cornelia Stoimenov-Mattli ersetzt. Des Weiteren tritt auch Beat Walther neu in den Vorstand mit ein.

Fünfzehn Henry-Dunant-Ehrungen

Bei dieser Delegiertenversammlung kamen aber nicht nur die Vorstandmitglieder zu ihren Ehren, sondern auch fünfzehn weitere Mitglieder des Verbandes. Als musikalische Einstimmung für die feierliche Übergabe der Medaillen spielte das Alphorn Duo Chalchschjin einige besinnliche Töne an. Die Geehrten werden alle für ihre grossartige Mitarbeit im Verein und ihre langjährige Treue mit der Henry-Dunant-Medaille ausgezeichnet. Die Henry-Dunant-Medaille wird einem Samariter nach einer rund 25 jährigen Mitgliedschaft überreicht und gilt als Symbol von Treue und Verbundenheit. Bernadette Bachmann vom Zentralvorstand der Samariter überreichte darum auch in ihrer Rede einen symbolischen Blumenstrauss für alle Geehrten und bedankte sich noch einmal bei allen Ausgezeichneten für die tolle Mitarbeit.

Kampf um neue Mitglieder

Während der Versammlung gab es aber nicht nur positives zu berichten, sondern auch Fakten die zum Denken anregten. Einer dieser Tatsachen war die dramatische Schwindungstendenz bei den Mitgliederzahlen, denn schon 2007 hatte der Verein im Vergleich zum Vorjahr rund 70 Vereinsmitglieder weniger. Diese Tendenz ist aber nicht nur in Uri festzustellen, sondern auch in anderen Kantonen nachzuweisen. "Der Teilnehmerschwund macht uns Sorgen und darum hat der Zentralvorstand entschieden etwas zu ändern," so Bernadette Bachmann. Die Idee des Zentralvorstandes ist es die Kommunikation von Innen- und Aussen zu verbessern, um somit eine höhere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Durch dieses neue Miteinander wird versucht, dass der Verein auch für jüngere Mitglieder attraktiver wird und bleibt.

Budget 2008 im Minus

Beim Budget 2008 des Samariterverbandes ist ein Minus von 14'000 Franken zu verzeichnen. Diese Mehrausgaben entstehen vor allem durch die kostspielige Ausbildung der beiden Instruktoren Claudia Zwyer und Jauch Toni. Diese Ausgaben sind aber für den Samariterverband sehr wichtig, da durch die professionelle Schulung der Instruktoren ein immer aktueller Wissenstand der Instruktoren gewährleistet wird und somit neue Techniken und Methoden angewendet werden können.

Super Organisation durch das gemeinsame OK Bristen-Amsteg

Das OK der durchführenden Vereine Bristen-Amsteg haben eine super DV organisiert. Vom Verkehrsdienst über die geschmückte Turnhalle, dem feinen Essen und Service hat alles bestens geklappt. Mit rassiger Musik begeisterte "Bernhard’s Wybermüüsig" die Samariterfamilie. Alle freuen sich auf die Feldübung vom 17. Mai 2008 in Amsteg an welcher die beiden Vereinspräsidentinnen, Antoinett Furger SV Bristen und Theres Kieliger SV Amsteg mit ihren OK Mitgliedern eine lehrreiche Feldübung organisieren werden. Für Geselligkeit bleibt nach der Weiterbildung sicher auch noch Zeit.

Bilder zum Bericht:

Bild zum Bericht
Präsidentin Helen Eller-Herger und ihr Nachfolger Christian Naef
-> Bild anschauen
Bild zum Bericht
Die Geehrten von hinten links: Helga Lehrke, SV Altdorf, Elisabeth Trittenbass, SV Altdorf, Ursula Wullschleger, SV Altdorf, Annamarie Zurfluh, SV Amsteg, Beat Walther, SV Attinhausen, Wendelin Arnold, SV Bürglen, Theres Walker, SV Erstfeld, Severina Ackermann, SV Flüelen,
vorne links: Marta Arnold, SV Flüelen, Marie Theres Ziegler, SV Flüelen, Greth Baumann, SV Gurtnellen, Frieda Furger, SV Gurtnellen, Karl Furger, SV Gurtnellen, Hans-Peter Lussmann, SV Gurtnellen, Agnes Bissig, SV Unterschächen
-> Bild anschauen
Bild zum Bericht
Von links: Mit Vizepräsident, Rolf Herger, Jugendbeauftragte, Isabella Herger und Kassier, Joe Zberg verlassen drei geschätzte Vorstandsmitglieder die Verbandsspitze.
-> Bild anschauen
Bild zum Bericht
Von links TK Chef, Ruedi Zurfluh musste Priska Bucheli, die zuverlässige Aktuarin verabschieden. Gleichzeitig durfte er Rolf Lussmann und Margrith Gnos für 30 jährige Samariterlehrertätigkeit ehren.
-> Bild anschauen
Bild zum Bericht
Gemeinderat, Tobias Fedier stellte auf humorvolle Art sein Madranertal und die Gemeinde Silenen vor
-> Bild anschauen
Bild zum Bericht
Das Alphornduo umrahmte die Ehrung langjähriger verdienter Samariterinnen und Samariter
-> Bild anschauen
 
Am Wochenende vom 14./15. April war im landwirtschaftlichn Berufsbildungs- Zentrum in Seedorf Weiterbildung angesagt. Das Thema hatte zwar nichts mit bäuerlicher Kultur zu tun, aber wenn es nötig wäre, dann würden die Samariter auch dort einspringen...
An der 81. Generalversammlung des Samaritervereins Silenen konnten sämtliche Geschäfte speditiv über die Bühne gebracht werden. Es konnten zwei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen...
aktueller Termin
26.10.2018: Präsidenten- & TA-Chef-Konferenz
nach oben Impressum Email