Samariterverband Uri
Berichte
Home Kurse RSS-Feed
News Berichte Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008 Archiv 2007 Archiv 2006 Archiv 2005 Archiv 2004 Archiv 2003 Archiv 2002 Archiv 2001 Bilder Adressen Vereine Kalender Formulare Wissenswertes Kontakt Links Suche

AED Standorte

Standorte AED Geräte Uri
 
Archiv 2004

Nach einer schönen Familien-Wanderung vom Klausenpass über Wannelen Brunnialp bei strahlenden Spätsommerwetter durfte die kleine Wandergruppe die Gastfreundschaft von Theres und Sepp Schuler in Anspruch nehmen. Die gute Organisation durch TK Chef Sepp Schuler, das sonnige Wetter mit guter Fernsicht in der schönen Schächentalerbergwelt hätte eine bessere Beteiligung verdient.
Die Grossveranstaltung der Samariter in Erstfeld ist die Ernte von den aufwändigen Vorbereitungsarbeiten der Verantwortlichen. Das Übungsthema widmete sich auf mögliche Strassenverkehrsunfälle. Der Knochenjass ein neues Kartenspiel. Die Feldübungen ist jeweils auch einen gesellschaftlichen Anlass. Das Feuerwehrchörli Erstfeld wusste zu begeistern.
Die erste Samariter DV nach dem Jubiläumsjahr verlief recht ruhig. Die ganze Verbandsführung stellt sich für zwei weitere Jahre zur Verfügung. Die DV 2005 und die Feldübung 2005 führt in verdankenswerter Weise die Samariterorganisation von Altdorf durch. Die Delegierten stimmten einer Beitragserhöhung zu. Der Start für die Samaritersammlung wird im grossen Stil in Olten eröffnet.
Samariterlehrerübung (SLUe) vom Samstag, 13. März 2004, im Areal des Transportunternehmens Zgraggen in Altdorf. Nebst der technischen Hilfe wurde sehr grossen Wert auf die richtige seelische Betreuung gelegt.
Am letzten Samstag fielen an der GV vom Samariterverein Amsteg im Gasthaus Hirschen wichtige Entscheide über den Fortbestand der Organisation. Die Vorarbeiten vom Vorstand hatten ihre Früchte getragen. Präsident, Fredy Zurfluh stellte die Frage in den Raum: "Warum ist es wichtig, dass der 69 jährige Verein wieder aufblüht?" Ganz einfach, ein Bergdorf wie Amsteg braucht ein Samariterverein. Drei Frauen erhielten für ihr zusammen 107 Jahre Dienen am Nächsten die Ehrenmitgliedschaft.
Am 05. März um 19.30 Uhr konnte die Präsidentin Kläri Zgraggen Aktive, Passive, Ehrenmitglieder und Gäste insgesammt 62 Personen zur letzten GV vor dem 100 Jahr Jubiläum begrüssen. Nach einem feinen Nachtessen im Hotel Hof eröffnete die Präsidentin um 20.30 die Versammlung. Der interessante Jahresbericht der Präsidentin liess das vergangene Vereinsjahr nochmals vorüberziehen und brachte einige Erinnerungen wieder hervor. Er wurde mit Applaus genehmigt und verdankt. Kläri dankte allen die beim Blutspenden, Postenstehen, Samaritersammlung oder anderen Tätigkeiten sich für den Verein einsetzten. Sie lobte einmal mehr die Erstfelder Bevölkerung und dankte herzlich für die Spenden. In einer stillen Gedenkminute ehrte man die lieben Verstorbenen.
Am 7. Februar haben wir uns in der Pfarrkirche Göschenen zusammengefunden, um von Marieli Wipfli, einem gütigen, hilfsbereiten, humorvollen und liebenswürdigen Menschen, Abschied zu nehmen.
An den beiden Samstagen den 10. und 17. Januar 2004 haben wir vom Samariterverein Spiringen einen Samariterkurs durchgeführt. Insgesamt durften wir 15 interessierte Personen zu diesem Kurs begrüssen. Das Ziel dieser Leute war es, sich persönlich im Samariterwesen weiterzubilden oder sie mussten für die berufliche Weiterentwicklung diesen Kurs besucht haben. Erfreulicherweise waren auch zwei Samariterlehrerkandidaten vom Kanton Uri dabei.
Der Präsident Aschwanden Walter durfte 30 Mitglieder und 11 Gäste zur 43. Generalversammlung des Samariter Verein Isenthal begrüssen.
Der Samariterverein Seedorf kann auf ein intensives Arbeitsjahr zurückblicken. Der Übergang ins neue Vereinsjahr wird von Rücktritten hochverdienter Vorstandsmitglieder und eines Samariterlehrers geprägt. Eine junge Samariterin und ein junger Samariter lassen sich im Jahr 2004 zu Samariterlehrern ausbilden. Für die freiwerdenden Vorstandssitze stellen sich ebenfalls zwei junge Mitglieder zur Verfügung. Die Kasse schliesst dank grosszügigen Spenden aus der Bevölkerung positiv ab.
Am Freitag, 19. Mai 2017 trafen sich die Delegierten der Urner Samaritervereine in der Aula in Bürglen zur Jahresversammlung. ..
An der 80. Generalversammlung des Samaritervereins Silenen konnten sämtliche Geschäfte speditiv über die Bühne gebracht werden. Im Vorstand übergab Andrea Echser das Präsidium an Jasmin Baumann...
aktueller Termin
27.10.2017: Präsidenten- und TA-Chef-Konferenz
nach oben Impressum Email