Samariterverband Uri
News
Home Kurse RSS-Feed
News Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008 Archiv 2007 Archiv 2006 Archiv 2005 Archiv 2004 Archiv 2003 Archiv 2002 Archiv 2001 Berichte Bilder Adressen Vereine Kalender Formulare Wissenswertes Kontakt Links Suche

AED Standorte

Standorte AED Geräte Uri
 
Der Samariterverband Uri setzt auf Weiterbildung. Vom 30. September 2004 bis 10. Februar 2005 besuchen über 40 Samariterinnen und Samariter einen Grundkurs des Samariterverbandes Uri, der spezifisches Fachwissen für Grosseinsätze vermittelt.
Die Samariter werden oft von sanitätsdienstlichen Fachkreisen auf Grund von Übungen, die durchaus auch professionelle Rettungsdienste überfordern, abwertend bewertet. Diese abschätzige Haltung basiert vielfach auf einer "Vorverurteilung" der Laienhelfer durch Fachkräfte. Nicht die sachkompetente Analyse eines Einsatzes steht im Mittelpunkt, sondern die Vorurteile gegenüber den Samaritern werden zementiert. In der heutigen Situation - die finanziellen und personellen Ressourcen sind eng begrenzt - darf man sich nicht durch Vorurteile leiten lassen. Vielmehr muss man Wege suchen, die im Rettungswesen eine optimale Zusammenarbeit zwischen helfenden Laien wie Samariter und "professionellen" Organisationen wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sicherstellen. Das bedeutet für die Samaritervereine, dass sie ihre Mitglieder entsprechend ihren Fähigkeiten fördern und gezielt weiterbilden. Bei Grosseinsätzen sind vielfältige Einsatzmöglichkeiten denkbar. Vom liebevollen Händehalten bis hin zum komplexen sanitätsdienstlichen Handeln ist alles möglich. Der Samariterverband Uri will nun mit einer gezielten Weiterbildung die fachtechnische Kompetenz der Samariterinnen und Samariter der Samaritervereine fördern. Vom 30. September 2004 bis 10. Februar 2005 werden über 40 Samariterinnen und Samariter einen Grundkurs besuchen, der sie befähigt, fachtechnisches Wissen den Mitgliedern der Samaritervereine zu vermitteln. Im Mittelpunkt der Lektionen stehen in etwa folgende fachtechnische Schwerpunkte: - 30. September 2004: Überwachen und Rapportieren - 21. Oktober 2004: Beatmen, Sauerstoffverabreichung, Intubation - 11. November 2004: Transportieren, Lagern, Infusionen vorbereiten - 2. Dezember 2004: Halswirbelverletzungen, Transportmittel, Verbände, Injektionen - 13. Januar 2005: Fixationen, Patientenweg - 10. Februar 2005: Schadenorganisation, Partner, Aufgabenbereiche
 
Richi Gnos, Präsident vom Samariterverband Uri konnte am Freitag 27. Oktober Präsidenten/Innen, TA-Chef/Innen oder deren Stellvertretung aus fast allen Samaritervereinen begrüssen...
Am Freitag, 19. Mai 2017 trafen sich die Delegierten der Urner Samaritervereine in der Aula in Bürglen zur Jahresversammlung. ..
aktueller Termin
13.04.2018: OVKW
nach oben Impressum Email