79. GV des Samaritervereins Gurtnellen

Posted on: So., 24.02.2019 - 18:18 By: roli.gamma
-

«Zwei neue Mitglieder aufgenommen»                

Von André Sägesser

Präsidentin Rosmarie Zgraggen konnte am vergangenen Freitag 17 Aktiv- Mitglieder zur 79. Generalversammlung im Gasthaus Sternen begrüssen. Speziell willkommen geheissen wurde die beiden Ehrenmitglieder Margrith Dittli und Kari Furger sowie der neue Präsident des Kantonalvorstands Roland Gamma. Nach einem schmackhaften Nachtessen aus der Sternen Küche wurden die Traktanden zügig behandelt. Nach der Wahl des Stimmenzählers sowie Genehmigung des Protokolls konnte die Präsidentin an der Versammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Die Gurtneller Samariter sind eine engagierte Truppe mit einem reichbefrachteten Jahresprogramm. Die Samariter konnten an diversen Anlässen insgesamt 34 Stunden Postendienst stehen. Wiederum wurden diverse Übungen mit den beiden Partnervereinen SV Silenen und SV Lopper abgehalten. Highlight war eine Grossübung mit 60 involvierten Samaritern in Silenen, die trotz garstigen Bedingungen sehr viel Spass machte. Die Übungen, verteilt über das Jahr wurden von insgesamt 147 Samaritern während insgesamt 321 Stunden besucht. Natürlich durften das gesellige Zusammensein und die Kameradschaft nicht zu kurz kommen, wie beim Schlummertrunk nach der Vereinsübung oder dem Klausabend am Ende des Jahres der abermals sehr gut besucht war. Für den fleissigen Übungsbesuch und Sanitätsdienst wurden die Samariter vom Vorstand einem Plättli mit Urner Fleischspezialitäten belohnt. Ein weiteres Geschenk erhielten alle aktiven Gurtneller Samariter bereits während des Vereinsjahres in Form einer Sanitätstasche, gesponsort vom Partnerverein aus dem zürcherischen Stallikon. Auch immer wieder wurden der SV Gurtnellen von anderen Vereinen mit Material reichlich beschenkt.

80 Jahr Jubiläum steht vor der Türe

Der umsichtigen Präsidentin und ihrem Vorstand ist es gelungen mit Lorena und Selina Dittli gleich zwei Neumitglieder zu präsentieren. An der DV in Wassen wurde Mitglied Annarös Schilter mit der Henry-Dunant-Medaille ausgezeichnet. Diese besondere Auszeichnung erhalten Mitglieder, die 25 Jahre im Verein ihren Beitrag geleistet haben. Einen positiven Abschluss konnte Kassierin Margrit Walker vermelden. So konnten mehr Krankenmobilien vermietet werden als im letzten Vereinsjahr. Im Weiteren durfte man vom aufgelösten Samariterverein Hausen am Albis einen beträchtlichen Zustupf in die Kasse verbuchen. Jedes Jahr im Spätsommer tritt der Samaritervereine an die Öffentlichkeit und informieren die Bevölkerung über ihre Wichtigkeit und sammeln gleichzeitig für ihre Zwecke. Die Sammelaktion zugunsten der Samariter erwies sich als sehr ertragsreich. Einstimmig wurde der Revisorenbericht und das Budget 2019 gutgeheissen und so der Kassierin die Decharge erteilt. Die Präsidentin Rosmarie Zgraggen und Vize Tanja Tanner stellten sich, wie die Kurs- und technische Leiterin Alexandra Zberg und die zwei Rechnungsrevisoren Kari Furger und Hanspeter Lussmann zur Wiederwahl, so dass dieses Traktandum schnell erledigt werden konnte. Das kommende Vereinsjahr steht ganz im Zeichen des 80 Jahr Jubiläum des Vereins. Sieben Monate vor Kriegsbeginn am 31. Januar 1939 wurde der Samariterverein Gurtnellen von 36 Mitgliedern gegründet. Obersamariterin Rosmarie Zgraggen bedankte sich bei der Einwohnergemeinde Gurtnellen für die kostenlose Benützung des Lokals, der Feuerwehr sowie bei allen Mitgliedern für die angenehme und kameradschaftliche Zusammenarbeit. Nach dem geschäftlichen Teil endete die GV beim gemütlichen Beisammensein. 

-

Text und Foto:            André Sägesser